Latest News.

Maschinelle Übersetzung:
schnell, qualitativ und sicher?

Berichte über die rasante Entwicklung der maschinellen Übersetzung (MÜ oder MT für engl. machine translation) in Verbindung mit künstlichen neuronalen Netzwerken (ein Zweig der künstlichen Intelligenz) findet man genügend.

Vorweg: NMT ist keine „eierlegende Wollmilchsau“ Zunächst einmal sind Sprache und Kommunikation ein hochkomplexes System, welches Menschen scheinbar spielerisch beherrschen, sich aber nur sehr schwer und nur partiell in Algorithmen fassen lässt. Ein wesentliches Merkmal von Sprache ist, dass sie im alltäglichen Gebrauch oft vage und mehrdeutig ist. Ein Sachverhalt kann auf verschiedene Weisen ausgedrückt werden und ein Wort oder Satz können – je nach Kontext – verschiedene Bedeutungen haben. Menschen können dank des ihnen eigenen, erlernten Weltwissens und ihrer Intelligenz meist Eindeutigkeit herstellen oder zumindest Plausibilitätsannahmen treffen. Terminologie- und Stilvorgaben sind wichtig, die aber nicht unbedingt bekannt oder formal gefasst sind. Während Übersetzer in der Regel aus Erfahrung wissen, was der Kunde braucht (Textsorte, Qualitätsniveau, Zielgruppe, etc.) fehlt der Maschine dieses Wissen. (Quelle: Maschinelle Übersetzung, Dr. Burchardt, Jörg Porsiel (Hrsg.), BDÜ Fachverlag)

Welche Vorteile bringt Ihnen NMT?

Durch NMT ist eine schnellere Bearbeitung Ihrer Aufträge möglich und das reduziert die Kosten. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Es ist wahr!

Wir integrieren NMT in die gewohnte CAT-Umgebung. Damit ist ein perfektes Zusammenspiel zwischen NMT, Translation Memorys und Termdatenbanken möglich. Dies unterstützt den Übersetzer nicht nur beim Übersetzen, sondern reduziert auch die Kosten und den Arbeitsaufwand beim Post-Editing. Unabdinglich für ein optimales Übersetzungsergebnis bleiben dennoch die Vorbereitung des Ausgangstextes sowie das Full-Post-Editing, das dem 4-Augen-Prinzip entspricht.

Was ist wichtig für einen reibungslosen MT-Prozess?

Um bestmögliche MT-Ergebnisse zu erzielen, muss der Ausgangstext übersetzungsgerecht vorbereitet sein. Auf Wunsch bereiten wir die Ausgangstexte im Pre-Editing vor. Unser MT-Standard ist der Einsatz von MT in Kombination mit Full-Post-Editing, dessen Ergebnis einer Übersetzung im 4-Augen-Prinzip entspricht. Wird die Übersetzung z. B. nur für interne Zwecke, zum oberflächlichen Verständnis der Inhalte oder für schnelllebige Dokumente mit niedrigerem Qualitätsanspruch benötigt, ist eine maschinelle Übersetzung in Verbindung mit einem Light-Post-Editing eine mögliche Lösung.

Welche Textsorten eignen sich für MT?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Dennoch gibt es Texte, die sich besser und schlechter für NMT eignen. Auf Basis unserer bisherigen Erfahrungen sind Texte aus den Bereichen E-Komm, Soziale Medien, Unternehmenssoftware und -hardware besonders gut geeignet. Texte aus dem Bereich Personalwesen, interne Kommunikation, technische Dokumentation und juristische Texte lassen sich ebenfalls gut mit NMT übersetzen.

Sie sind nicht sicher, ob Ihr Text geeignet ist? Schicken Sie uns das Dokument oder sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern.

Datenschutz im Sinne der DSGVO – geht nicht? Geht doch!

Der Schutz Ihrer Daten hat für uns immer oberste Priorität. Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland erfüllen wir für alle unsere Aktivitäten die strengen Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union.

Was dürfen Sie von t’works im Bereich NMT erwarten?

Wir bieten Ihnen Übersetzungen mit NMT und ein eigens dafür konzipiertes Preismodell an. Derzeit sind NMT in 72 Sprachkombinationen möglich, im Post-Editing weitaus mehr.

Kontakt

Wir freuen uns auf ein
persönliches Gespräch.

Tel. +49 (0) 8743 9717-0
Fax +49 (0) 8743 9717-199
info@t-works.eu